Willkommen auf der Startseite vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg.


Für Fragen, Ideen und Anregungen sind wir immer dankbar. Senden Sie uns doch eine E-Mail.

Beim Besuch dieser Homepage wünschen wir Ihnen viel Spass!


Das aktuelle und komplette Jahresprogramm / Tätigkeitsprogramm kann hier betrachtet werden.

Die aktuelle Schützenmeistereinteilung kann ab sofort eingesehen und runtergeladen werden.


 

Anschlagbrett:

Wochentag   Wann   Zeit   Was   Wo
jeden Mittwoch   Oktober bis April   19:30-21:30   Luftgewehr / Luftpistolen Schiessen  (wenn kein 300m)   Lengmatt
                 
Samstag   08. Dez. 2018   13:00 - 15:00   Chlouseschiessen   Wynau
Freitag   14. Dez. 2018   gem. sep. Programm   Goldlotto   MezWan Bützberg
Samstag   15. Dez. 2018   gem. sep. Programm   Goldlotto   MezWan Bützberg
Mittwoch   26. Dez. 2018   13:30 - 15:00   Altjahrsschiessen   Bleienbach
Mittwoch   02. Januar 2019   13:30 - 15:00   Bärzelistagschiessen   Schwarzhäusern
                 
    2019       eidg. Veteranenschiessen 2019   Zürich
    11.06.2020 bis
12.07.2020
      eidg. Schützenfest   Luzern
                 

16. und 29. Juni 2018 – Jahresschiessen der Veteranen in Wiler bei Utzensdorf

Am 16. und 29. Juni 2018 trafen sich die Veteranen von Bern und Oberaargau in Wiler bei Utzenstorf und duellierten sich in den Stichen der Einzelkonkurrenz und Oberaargauer Stich. Bei der Einzelkonkurrenz mussten die Schützen 10 Einzelschüsse auf die A10 Scheibe abgeben und beim Oberaargauer Stich 5 Einzelschüsse auf die A100 Scheibe. Mit Stolz haben fünf Veteranen vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg haben am diesjährigen Jahresschiessen in Wiler bei Utzenstorf teilgenommen und durften sich gegen mehr als einhundert Teilnehmer behaupten. Die Veteranen vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg erzielten recht beachtliche Resultate. So konnte sich Peter Brügger in der Kombination den stolzen 17. und der Simon Jenzer den 26. Schlussrang von beachtlichen 166 Teilnehmern platzieren. Recht herzliche Gratulation an alle Teilnehmer vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg!

Name Vorname

Waffe

Einzelkonkurrenz

Punkte / Rang

Oberaargauer Stich

Punkte / Rang

Kombination

Punkte / Rang

Brügger Peter

Kar

90 / 30. von 166

429 /32. von 157

132.9 /17. von 166

Jenzer Simon

Kar

90 / 27. von 166

416/ 50. von 157

131.6 / 26. von 166

Iseli Kurt

Kar

85 / 76. von 166

325 / 148. von 157

117.5 / 124. von 166

Geissbühler Ulrich

57/03

86 / 93. von 169

418 / 81. von 164

127.8 / 80. von 169

Leuenberger Marcel

57/03

85 / 109. von 169

-

85.0 /168. von 169

Resultate der Veteranen vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg.

 

PeterAmSchiessen   MarcelAmSchiessen 
 Peter Brügger am Schiessen der Einzelkonkurrenz
mit dem Karabiner (in der Mitte).
   Marcel Leuenberger bei der Schussabgabe mit Tarnjacke.

 

Gruppenbild
Gruppenbild (v.l.n.r): Ulrich Geissbühler, Peter Brügger, Marcel Leuenberger
(es fehlen Kurt Iseli und der Simon Jenzer).

 


16. Juni 2018 - Jugendschiessen in Riedbach

Das vierte Mal in Serie, haben in diesem Jahr wieder fünf Jugendliche vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg am Jugendschiesswettkampf am 16. Juni 2018 in Riedbach (Bern) teilgenommen. Pünktlich um 13.30 Uhr begann die Theorierunde, gefolgt mit dem Wettkampf 300m Sturmgewehrschiessen und der zweiten Disziplin, dem 50m Kleinkaliberschiessen.

Nach 3 Probeschüssen ging es beim 300m Sturmgewehrschiessen los, gefolgt von 6 Einzelschüssen und einem Seriefeuer von 4 Schüssen auf eine A10 Scheibe. Beim Kleinkaliberwettkampf folgten nach 5 Probeschüssen 6 Einzelschüsse und zum Schluss ebenfalls 4 Schüsse in Serie.

Mit stolzen 91 Punkten belegte Naëmi Brügger (Jg. 2005) den 5. Gesamtrang, Leana Brügger (Jg. 2006) mit 80 Punkten den 15. Rang in der Kategorie 3. In der Kategorie 4 erkämpfte sich Melanie Leutloff (Jg. 2003) mit 78 Punkten den 30. Schlussrang und Michelle Oester (Jg. 2004) mit 71 Punkten den 37. Rang beim 50m Kleinkaliberschiessen.

Beim 300m Sturmgewehrschiessen erreichte Melanie Leutloff mit 80 Punkten den 18. Rang, Joel Küng (Jg. 2002) mit 70 Punkten den 32 Rang in der Kategorie 2 und in der Kategorie 1, Leana Brügger dem stolzen 7. Rang mit 76 Punkten und Naëmi Brügger mit 69 Punkten den 14. Rang. Recht herzliche Gratulation an alle Jugendlichen Schützinnen und Schützen vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg! Weiter so!

KleinkaliberJoel   KleinkaliberLeana   KleinkaliberMichelle

Joel Küng beim Kleinkaliberschiessen.

 

Leana Brügger beim scharfen Schuss mit
dem Kleinkalibergewehr.

 

Michelle Oester beim Seriefeuer
am Kleinkalibergewehr.

 

GruppenbildAufPodest
Gruppenfoto der stolzen fünf Jugendlichen (v.l.n.r.): 
Naëmi Brügger, Leana Brügger, Michelle Oester, Joel Küng, Melanie Leutloff

 


08. bis 10. Juni 2018 - Eidgenössisches Feldschiessen in der Lengmatt

Der Ursprung vom heutigen eidgenössischen Feldschiessen geht zurück bis in das Jahr 1850. Damals wurde das jährliche Zielschiessen für die damalige Militärorganisation eingeführt. Dazumal wurde die sogenannte "mittlere Distanz" auf 300m festgelegt. Ziel war es, die Schüsse auf eine Mannsfigur abzugeben und davon mind. 85% Treffer zu erlangen. Doch leider waren die Trefferquoten zu dieser Zeit mit nur 15% sehr unbefriedigend. Auf Grund deren Erkenntnisse führte die Militärorganisation im 1874 eine obligatorische ausserdienstliche Schiesstätigkeit ein. Die Existenz vom kantonalen Feldschiessen der Kantone Bern und Solothurn kann zum ersten Mal nachgewiesen werden im Jahre 1879. Im Jahre 1919 wurde das Feldschiessen für Pistolen eingeführt. Erst einige Jahre später, im Jahre 1926, nahmen erstmals sämtliche Kantone am Feldschiessen teil und seit 1940 wird das Feldschiessen schweizweit jährlich durchgeführt.

Heute erreichen ca. 60% aller Schützinnen und Schützen das Kranzresultat.

Das eidg. Feldschiessen ist der grösste alljährliche Schiessanlass der Welt und durfte für die 300m Schützinnen und Schützen in diesem Jahr vom 8. bis 10. Juni für den Schiesskreis 1 vom Oberaargau durch den Schützenverein Thunstetten-Bützberg organisiert und in der heimischen Gemeinde Thunstetten-Bützberg in der Lengmatt durchgeführt werden. Während diesen drei Schiesstagen haben nicht nur die Schützinnen und Schützen, sondern auch viele Besucher das Schützenhaus, wie auch die Festwirtschaft in der Lengmatt besucht. Sehr erfreulich war ebenso die grosse Teilnahme der vielen Jungschützen und Jugendlichen, wie auch Kameraden, Kollegen sowie Nachbarsleute von vielen Schützinnen und Schützen, welche das Feldschiessen bestritten. Danke an alle! So macht das Organisieren und eine Durchführung eines solchen Anlasses Spass. 

Am Sonntag 10. Juni 2018 ab 11.30 Uhr standen dann die Finalisten für die Schützenkönigsausstiche fest. Qualifiziert haben sich die Schützinnen und Schützen, welche die besten Resultate über alle drei Schiesstage, vom Schiessplatz Lengmatt, in ihren Kategorien erzielten. Zum einen konnten sich im Jungschützen-Finaldurchgang neun Jugendliche und Jungschützen im Alter von 10 bis 19 Jahren qualifizieren und um den Jungschützenkönig kämpfen und von den Aktiven konnten zehn Schützinnen und Schützen um den Podestplatz vom Schützenkönig gegeneinander antreten.  Bei den Jungschützen / Jugendlichen haben sich Alexander Ernst, Lia Röthlisberger, Samuel Heiniger und Naëmi Brügger vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg in den Final qualifiziert und bei den Aktiven Martin Brügger. Es blieb also spannend. Der Puls der meisten Finalisten stieg an und somit auch die Nervosität.

Zuerst durften sich Finalisten der Jungschützen gegeneinander behaupten, danach die Aktiven, wobei bei den Aktiven das Feuer einzeln kommandiert wurde um den Final noch spannender zu gestalten. Um 12:40 Uhr fiel dann der letzte Schuss. Nachdem im Büro die Finalresultate ausgewertet und die Ranglisten erstellt und gedruckt wurden, folgte im Anschluss der Abschluss des Anlasses mit der Rangverkündigung, welche durch Martin Brügger, dem Präsidenten vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg, durchgeführt wurde.

Der Jungschützenkönig der Jungschützen und Jugendlichen wurde Hannes Meyer (Schwarzhäusern) mit 64 Punkten. Auf dem 2. Rang konnte sich Naëmi Brügger (Thunstetten) mit 62 Punkten und auf dem 3. Rang der Alexander Ernst (Thunstetten) mit 59 Punkten platzieren. Recht herzliche Gratulation!

FinalistenJungschuetzen   SchuetzenkoenigeJungschuetzen
 Finalisten der Jungschützen und Jugendlichen.
 
Gruppenfoto der Podest platzierten (v.l.n.r.): Hannes Meyer, Naëmi Brügger,
Alexander Ernst.

 

Bei den aktiven Schützinnen und Schützen wurde Reto Hofer aus Wynau mit 64 Punkten der Schützenkönig dank eines besseren Serie- und Kurzfeuers. Auf den 2. Platz konnte sich Adrian Meyer (Schwarzhäusern) und auf dem 3. Platz der Urs Meyer (Schwarzhäusern) ebenfalls mit je 64 Punkten platzieren.

FinalistenAktive   Schuetzenkoenige
Finalisten der aktiven Schützen.

 

 

Gruppenfoto der Podest platzierten (v.l.n.r.): Adrian Meyer, Reto Hofer, Urs Meyer.

 

 

Der Präsident durfte nebst den Ehrungen der Finalisten auch die/der Beste Jugendliche, Jungschütz, Aktive und Veteran zusätzlich ehren mit einem vergoldeten eidg. Feldschiessen Kranzabzeichen und der älteste Schütze mit einer Flasche Wein beglücken. Zusätzlich erhielten alle Finalisten und geehrten, eine passend zum Ereignis geprägte rote Kaffeetasse mit weissem Schweizerkreuz, gefüllt mit Süssigkeiten.

AeltesterTeilnehmer   Kueche
Kurt Iseli – Ältester Teilnehmer am Feldschiessen in der Lengmatt mit
dem Jahrgang 1936.
 
Teil der aktiven und gestressten Küchen- und Servicemannschaft 😉 (v.l.n.r.):
Markus Hug – Küsu, Werner Käser – Weggu, Elsbeth Kriesi – Eusle
(nicht auf dem Foto: Marc Howald – Märcu).

 

SchiessbetriebFeldschiessen1   SchiessbetriebFeldschiessen2   FinalJungschuetzen
       
Schützenkönigsausstich der
Jungschützen und Jugendlichen.

 

In der Schweiz haben im 2018 total 127'324 (davon 93'120 300m Schützen) Schützinnen und Schützen das eidgenössische Feldschiessen geschossen. 25'489 Schützen stammten aus dem Kanton Bern und 4'518 (davon 3'476 300m Schützen) aus dem Oberaargau. In der Lengmatt haben stolze 184 Schützinnen und Schützen dem traditionellen, eidg. Feldschiessen teilgenommen.

An dieser Stelle besten Dank an alle Teilnehmer, ein sehr grosses Dankeschön an alle unermüdlichen Helfer und vielen, lieben Dank an alle gutmütigen und wohlwollenden Sponsoren.

DANKE!


02. Juni 2018 - Amtscup und Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) 300m

Zum diesjährigen Saisonstart konnten auch in diesem Jahr wieder zwei Mannschaften den Start vom Amtscup bestreiten. In der Sektionsrunde erreichte die Gruppe "Lengmatt Snipers" mit den Schützen Thomas Lüthi, Ottilie Lüthi, Martin Lüthi, Markus Egli und Martin Brügger ein Gruppentotal von 667 Punkten. Die zweite Gruppe mit dem Namen "No Stress Brothers", erreichte mit Claudia Lüthi, Simon Jenzer, Peter Brügger, Markus Hug und Marcel Leuenberger ein Gruppentotal von 622 Punkten. Bereits paar Tage später wurden die zugeteilten Gegner bekannt gegeben, gegen welche die einzelnen Teams in der ersten Hauptrunde anzutreten haben. Am 7. Mai 2018 durften die "No Stress Brothers" auswärts gegen die erste Gruppe aus Ursenbach antreten. Die Ursenbacher erreichten ein Gruppentotal von 669 Punkten und die "No Stress Brothers" 633 Punkte, was leider nicht mehr reichte um sich in die nächste, zweite Hauptrunde zu qualifizieren. Die zweite Mannschaft vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg, die "Lengmatt Snipers", hatten den Vorteil im heimischen Schiessstand am 5. Mai 2018 gegen die Gruppe "Platz" aus Busswil anzutreten. Die Busswiler erreichten ein Gruppentotal von 633 Punkten und die "Lengmatt Snipers" ebenfalls ein Total von 633 Punkten. Nun entschied das höchste Einzelresultat, welches die Busswiler mit 135 Punkten gegen die "LengmattSnipers" mit 130 Punkten ausweisen konnten, und somit leider auch das Ausscheiden für die Schützen aus Thunstetten-Bützberg zur Folge hatte.

20180507 185338

 

20180505 161858

 

20180505 155534

Claudia Lüthi mit Betreuer Martin Lüthi im
Schiessstand von Ursenbach (Amtscup).
 
Ottilie Lüthi am Schiessen und Thomas Lüthi
als Betreuer in der Lengmatt (Amtscup).
 
Fachsimpeln und Analyse des Gegners aus
Busswil darf natürlich nicht fehlen (Amtscup).

 

Nichts desto trotz, liessen sich die Gruppen nach dem Ausscheiden vom Amtscup nicht demotivieren. Ganz im Gegenteil. Ganz motiviert und mit vollem Elan, hat sich eine Mannschaft vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg, an der regionalen schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) zur Teilnahme für die erste Hauptrunde der schweizerischen Gruppenmeisterschaft qualifiziert. Die Gruppe mit Ottilie Lüthi, Thomas Lüthi, Markus Egli, Peter Brügger und Martin Brügger hat sich mit einem stolzen Gruppenresultat der Sektionsrunde von 646 Punkten direkt in die erste Hauptrunde qualifiziert und durfte am 2. Juni 2018 im Schiessstand Wiler von Utzenstorf unter Beweis stellen. Wie beim Amtscup, so auch an den Vorausscheidungen der schweizerischen Gruppenmeisterschaft, dürfen maximal 5 Probeschüsse, danach 10 Einzelschüsse und zum Schluss eine 5er Serie auf eine A10 Scheibe geschossen werden. Auch in der ersten Hauptrunde in Wiler galt das selbe Programm zu schiessen, jedoch musste das Programm zweimal geschossen werden. Im ersten Durchgang konnte die Mannschaft das beachtliche Gruppenresultat von 641 Punkten gutschreiben. Somit stand fest, dass die Mannschaft von Thunstetten-Bützberg noch immer eine realistische Chance hatte sich in die zweite Hauptrunde qualifizieren zu können, insofern es noch einmal ein derartiges Gruppenresultat geben würde wie beim ersten Durchgang. Mit diesem Druck musste die Mannschaft zuerst fertig werden, dies insbesondere, da sich die selbe Mannschaft im Jahre 2017 zum ersten Mal so behaupten konnte und davon überzeugt war, dies auch im Jahre 2018 wieder schaffen zu können. Nun war es soweit, die zweite Runde hatte begonnen und die Schützin und die Schützen haben ihr Bestes gegeben. Die Mannschaft erreichte ein Gruppenresultat von 632 Punkten. Leider deckten sich die Erwartungen der Mannschaft nicht ganz mit dem was sie erreichen wollten. Nun stieg die Spannung. Es galt abzuwarten was die anderen Mannschaften für Gruppenresultate erreicht hatten. Die Rangfolge einer Mannschaft ergab sich aus dem Durchschnitt der beiden Gruppenresultate. Nur die 10 Besten Gruppen von 22 Gruppen konnten sich für die nächste Hauptrunde der schweizerischen Gruppenmeisterschaft und dem kantonalen Final in Thun qualifizieren. Die Gruppe vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg erreichte einen Gruppendurchschnitt, über beide Resultate, von 636.5 Punkten was einen 17. Gesamtrang zur Folge hatte. Somit hat sich leider die Mannschaft nicht mehr in die nächste Runde qualifizieren können. Trotzdem - unter diesem Druck und dieser Erwartungshaltung, sind dies gute Resultate, welche die Mannschaft aus Thunstetten-Bützberg geschossen hatten. GRATULATION an Ottilie, Thomas, Markus, Peter und Martin!

20180602 121158   20180602 100526
Gruppenbild (v.l.n.r): Peter Brügger, Martin Brügger, Markus Egli, Ottilie Lüthi,
Thomas Lüthi (SGM).
 
Markus Egli beim scharfen Schuss in Wiler bei Utzenstorf (SGM).

28. April 2018 - Einzelwettschiessen / regionale Gruppenmeisterschaft

Am vergangenen Wochenende wurde an einigen Orten in der Schweiz das Einzelwettschiessen und die regionalen Gruppenmeisterschaften geschossen. Wer sich hier als Gruppe qualifiziert, kommt weiter in die nächste Runde, in die sog. Landesteilrunde. Dieser Anlass durfte in diesem Jahr für die Region bzw. den Schiesskreis Aarwangen1, bestehend aus den Gemeinden Aarwangen, Wynau, Bannwil, Langenthal, Roggwil, Lotzwil, Bleienbach und natürlich Thunstetten-Bützberg, das dritte Mal in Serie, der Schützenverein Thunstetten-Bützberg durchführen. Das Wetter spielte hervorragend mit. Doch noch so gut das Wetter war, gab es in der Festwirtschaft doch das eine oder andere wo besprochen werden musste, insbesondere bei denjenigen, wo das Resultat nicht wie gewünscht erreicht wurde. Da wurde doch bei einigen Gesprächen oftmals der etwas heimtückische und abwechslungsreiche Windeinfluss als "Sündenbock" erwähnt und beschuldet. Nichts destotrotz, gab es unter den vielen Teilnehmer auch sehr viele sehr gute Resultate, welche in den einzelnen Ranglisten unter der Rubrik "Ranglisten" eingesehen werden können. Zudem können auch bereits Einblicke in die Rangliste gewährt werden, woraus ersichtlich ist, welche Gruppen aus welchen Vereinen sich in die Landesteilrunde qualifiziert haben. Voller Stolz darf an dieser Stelle verkündet werden, dass eine Gruppe vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg sich bereits qualifiziert hat, um am 2. Juni in Wiler bei Utzensdorf, eine weitere Runde bestreiten zu können. Die zweite Gruppe vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg hat sich in der Reserve Gruppe platziert. D.h. wenn eine qualifizierte Gruppe nicht antreten wird, auch die zweite Gruppe vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg die Landesteilrunde bestreiten darf. GRATULATION an beide Gruppen!

IMG 20180427 WA0004   IMG 20180427 WA0001

10. April 2018 - Ferienpass

Bereits zum dritten Mal durfte der Schützenverein Thunstetten-Bützberg, in der Heim-Gemeinde, zwei Kurse am Ferienpass, den Schülerinnen und Schüler zum Thema "Sportschiessen Luftgewehr" anbieten und erfolgreich durchführen. Am 10. April durften am Vormittag und am Nachmittag je eine Gruppe in dieses Thema Einblick nehmen. Zu Beginn konsumierten die Schüler den theoretischen Teil anhand einer spannenden Präsentation. In einem zweiten Teil, wurde den Schüler demonstriert, was ein kleines Bleikügelchen von einem Luftgewehr oder ein Metallpfeil von einem Blasrohr für eine Kraft hat und welche Auswirkungen es haben kann. Im Hauptteil wurden die Schüler jeweils in drei Gruppen aufgeteilt, wo sie dann die einzelnen aufgestellten Posten in der Praxis selber ausüben konnten. Zum einen war dies der Posten vom 10m Luftgewehr Präzisionsschiessen, zum anderen der Posten, wo mit einem Blasrohr auf unterschiedlichste Art und Weisen geschossen werden durfte und zu guter Letzt der Posten, wo in der Schützenstube ein aufgebautes Laserschiesskino, mit einem 1:1 nachgebauten Sturmgewehr 90 wartete und dort auf unterschiedlichsten, virtuellen Zielscheiben und Getränkedosen geschossen werden durfte.

Natürlich durfte eine Pause mit Zwischenverpflegung nicht fehlen. Mit einem kühlen Getränk und einem "Weggli" und "Schoggistängeli" konnten sich die Shülerinnen und Schüler etwas stärken und selbstverständlich kam der Austausch über ihre zwischenzeitlich gesammelten Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen nicht zu kurz.

Einige Impressionen davon wurden bildlich festgehalten und können über die Bildergallerie eingesehen werden.

20180410 141426   20180410 091417

 


02. März 2018 - 25. Hauptversammlung

Die 25. Hauptversammlung - Jubiläumshauptversammlung - konnte pünktlich eröffnet werden. Der Präsident begrüsste alle Anwesenden, insbesondere der Gemeindeverantwortliche Vertreter der Kommission der öffentlichen Sicherheit den Kaspar Röthlisberger.

Gefolgt von den ersten formellen Traktanden, wurden auch in diesem Jahr weider einige spannende Jahresbeiträge vorgetragen. So liessen die Jungschützenleiterin Fränzi von Dach, der 1. Schützenmeister Marc Mamié, der Veteranenobann Kurt Iseli wie auch der Präsident Martin Brügger das vergangene Jahr 2017 nochmals Revue passieren.

Im Zentrum 25. Hauptversammlung stand die Abstimmung "Beschaffung der künstlichen Kugelfangsysteme". Das Resultat der Abstimung war sehr eindeutig. Den Präsidenten freute es sehr, dass nun der Schiessstand in der Lengmatt für alle 10 Scheiben ein künstliches Kugelfangsystem Beschafft werden kann.

Ein weiteres Highlight fand im Traktandum Ehrungen statt. Der Schützenverein Thunstetten-Bützberg konnte das erste Ehrenmitglied ernennen, der Paul Pfäffli. Paul Pfäffli wurde mit einem tobenden Applaus geehrt und durfte eine tolle Ehrenmitgliedsurkunde entgegennehmen.

EhrenmitgliedsurkundePaulPfäffli


19. Februar 2018 - Vorankündigung Hauptversammlung

Werte Vereinsmitglieder. Es ist wieder soweit. Ihr habt alle vor paar Wochen die schriftliche Einladung zur Hauptversammlung erhalten. Wir treffen uns am 2. März 2018 um 19:30 Uhr in unserer Schützenstube in der Lengmatt. Für spannenden Inhalte der Traktanden ist auf alle Fälle gesorgt, wie auch im Anschluss an die Hauptversammlung für die Verpflegung gesorgt ist. Gerne erwarte ich eine zahlreiche Beteiligung. Sitzplätze wird es bestimmt genügende haben.

LeereSitzplätze


 

News aus dem 2017


News aus dem 2016


News aus dem 2015


News aus dem 2014


News aus dem 2013