Willkommen auf der Startseite vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg.


Für Fragen, Ideen und Anregungen sind wir immer dankbar. Senden Sie uns doch eine E-Mail.

Beim Besuch dieser Homepage wünschen wir Ihnen viel Spass!


Das aktuelle und komplette Jahresprogramm / Tätigkeitsprogramm kann hier betrachtet werden.

Ebenso können sämtliche Termine vom aktuellen Jahresprogramm in elektronischer Form heruntergaladen und in einen bevorzugten elektronsichen Kalender importiert werden (ics Datei).

Die aktuelle Schützenmeistereinteilung kann ab sofort eingesehen und runtergeladen werden.


 

Anschlagbrett:

Wochentag   Wann   Zeit   Was   Wo
jeden Mittwoch April bis Oktober 20:00-21:30 Luftgewehr / Luftpistolen Schiessen  (wenn kein 300m) Lengmatt
                 
Freitag   16. Oktober 2020   16:00-18:00   Jahresschiessen Veteranen   Wiler b. Utzenstorf
Samstag   17. Oktober 2020   14:00-Schluss   Ausschiessen / Frauenstich / Vancouver   Lengmatt
Samstag   31. Oktober 2020   08:00-11:30   Jahresschiessen Veteranan   Wiler b. Utzenstorf
Freitag   27. November 2020   19:30-Schluss   Absenden Endschiessen   Lengmatt
Freitag   11. Dezember 2020   19:45 - 23:45   Goldlotto   MezWan Bützberg
Samstag   12. Dezember 2020   19:30 - 23:30   Goldlotto   MezWan Bützberg
                 
    10. Juni 2021 
11. Juli 2021
      eidg. Schützenfest   Luzern
                 
 jeden Mittwoch    November bis März    19:30-21:00   Luftgewehr / Luftpistolen Schiessen    Lengmatt 

 


09. + 10. Oktober 2020 - Goldlotto

Auch in diesem Jahr organisiert und führt der Schützenverein mehrere Goldlottos durch. Das erste steht bereits unmittelbar vor der Tür. Am 09. Oktober ab 19:45 Uhr und am 10. Oktober ab 19:30 Uhr werden die Spielrunden gestartet. Was es zu gewinnen gibt und zu welchen Konditionen teilgenommen werden kann, ist aus dem Flyer zu entnehmen.

FlyerGoldlottoOktober2020 klein


19. September 2020 - Feldschiessen in Schwarzhäusern

Das diesjährige Feldschiessen erfolgte auf Grund Covid-19 nicht wie üblich schweizweit über ein Wochenende Ende Mai. Die Feldschützen Schwarzhäusern hatten in diesem Jahr die Kreisleitung und die Schiesstage wurden im September über 5 Tage verteilt. Das letzte Mal wurde am 19. September geschossen. Vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg haben trotz der diesjährigen Umstände beachtliche 35 Schützinnen und Schützen das Feldschiessen bestritten von insgesamt 143. Ganz beachtlich ist die Teilnahme der Jungschützen. Total haben 30 Jungschützinnen und Jungschützen teilgenommen und davon satte 10 vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg.
Auch in diesem Jahr konnten sich die 6 besten Aktiven und die 6 besten Jungschützen qualifizieren in den Schützenkönigsausstich. Vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg konnte unter den Aktiven der Thomas Lüthi und unter den Jungschützen die Melanie Leutloff sich in den Final qualifizieren. Thomas Lüthi hatte im Feldschiessen 66 (72 wären das Maximum) erreicht und Melanie 60 Punkte. Im Final konnten sich beide nochmals bewahrheiten. Thomas Lüthi erreichte mit 65 Punkten den dritten Schlussrang und mit 64 Punkten erreichte Melanie den ersten Podestplatz. Recht herzliche Gratulation!
Der Schützenverein Thunstetten-Bützberg konnte somit bei den Jungschützen die Siegerauszeichnung ein weiteres Mal in Folge mit nach Hause nehmen. Am 19. September Abend fand das schon bald zur Tradition gewordene Absenden statt. Hier durfte der Präsident Martin dem besten Aktiven, dem besten Jungschützen und dem besten Veteranen noch eine goldene Kranzabzeichen überreichen. Die stolzen Besitzer der goldenen Kranzabzeichen vom Feldschiessen 2020 sind Melanie Leutloff als beste Jungschützin, der Thomas Lüthi als bester aktiver Schütze und der Peter Brügger als bester Veteran. Die erzielten Resultate können wie gewohnt aus der hier verlinkten Rangliste entnommen werden oder unter der Rubrik Ranglisten können noch weitere Ranglisten eingesehen werden.

 

 Schützenkönig Jungschützen FS 2021

 

 

 

IMG 20200919 175024

 

 

IMG 20200919 194335 


05. September 2020 - Kürbiscup

Auch in diesem Jahr konnte der Kürbiscup bereits zum siebten Mal in der Lengmatt durchgeführt werden. Pünktlich um 09:30 Uhr konnte der Präsident alle Teilnehmer vor dem Schützenhaus begrüssen und über den Ablauf vom Kürbiscup so wie der Covid-19 bedingten Einschränkungen instruieren. insgesamt bestritten 18 Teilnehmer den Kürbiscup. Insgesamt wurden während 6 Feuer, in den sehr spannenden 2 Stunden Schiesszeit, 612 Schüsse im neuen künstlichen Kugelfangsystem aufgegangen. Das Programm durfte mit 2 Probeschüssen, 6 Einzelnen Schüssen und einem 4 Schuss Seriefeuer pro Durchgang auf die A10er Scheibe geschossen werden. Über alle Durchgänge und Schützen ergab dies ein Gesamtdurchschnitt von 79.75 Punkten. Der beste Durchschnitt wurde im Feuer 5 durch die Halbfinalisten mit 89.5 Punkten erreicht. Nach schlussendlich 6 Feuer, standen die Sieger vom diesjährigen Kürbiscup fest. Der Markus Hug erzielte den ersten Rang mit beachtlichen 94 Punkten, gefolgt von Martin Brügger mit 82 Punkte und auf dem dritten Podestplatz mit 80 Punkte konnte sich der Hans Herzig von den infanterieschützen Wynau platzieren und auf dem vierten Rang mit 79 Punkten, konnte sich die Jungschützenleiterin Franziska von Dach positionieren. Gratulation an alle Teilnehmer. Was wo und wie viel in welchem Feuer geschossen wurde, kann aus der Rangliste entnommen werden.

IMG 20200905 100558    IMG 20200905 100713 

15. August 2020 - Freundschaftsschiessen in Langenthal

Langsam, aber sicher kommt der Schiessbetrieb wieder in den Wettkampfmodus. Der Schützenverein Thunstetten-Bützberg (SVTB) wurde im letzten Jahr vom Initiant und Organisator der Infanterieschützen Roggwil angefragt, ob er nicht auch am Freundschaftsschiessen in Langenthal, zusammen mit den Infanterieschützen Roggwil, den Infanterieschützen Wynau und den Feldschützen Schwarzhäusern das Freundschaftsschiessen mit bestreiten würden? Der Vorstand beschloss im 2020 einmal mit einer Delegation daran teilzunehmen, um zu sehen wie dies da so läuft.
Am 15. August war es dann soweit. Der SVTB könnte mit 5 Aktiven und 3 Jungschützen in Langenthal das Freundschaftsschiessen bestreiten. Das Programm musste auf die Scheibe A5 mit 2 Probeschüssen, gefolgt von 4 Einzelschüssen und dann zuletzt noch mit 2 mal 3 Schuss Seriefeuer geschossen werden. Somit wäre ein Maximum von 50 Punkten möglich gewesen. Mit stolzen 47 Punkten erreichte Thomas Lüthi den 11. Rang. Martin Brügger mit 44 Punkte den 23. Rang und der Jungschütze Ramon Balke mit einem sehr beachtlichen Resultat von 43 Punkten den 25. Rang. Gratulation an alle Schützinnen und Schützen aber vor allem ein Dankeschön für die Teilnahme.
Diese Anlass war in der Tat ein gelungener und gut organisierter Anlass. Danke den Organisatoren der Infanterieschützen Roggwil dafür!
Wer was erzielt hat, kann dies aus der folgenden Rangliste entnehmen.


08. August 2020 - Wiederaufnahme vom Schiessbetrieb für alle

Nun ist es soweit. Der Schiessbetrieb konnte am 8. August wieder für alle aufgenommen werden, natürlich unter Einhaltung der strengen Auflagen und gem. dem erstellten Schutzkonzept. In der Tat waren die 5 aufgezogenen Scheiben (von total 10 Scheiben) während den 2 Stunden beinahe die volle Zeit belegt gewesen. Dabei konnten auch bereits die ersten Schützinnen und Schützen das obligatorische Bundesprogramm (OP) absolvieren. Trainiert wurde auch für das bevorstehende Freundschaftsschiessen in Langenthal. Ebenso waren alle 10 Jungschützinnen und Jungschützen am Start um das OP zu schiessen. Es verlief alles ordnungsgemäss. Schön wars, wieder mal so viele Schussabgaben gehört haben zu können.


05. Juni 2020 - Wiederaufnahme vom Schiessbetrieb - Update 5

Was bringt dieser Neues? Der Bundesrat hat in der vergangenen Woche weitere Entscheidungen getroffen bzgl. Lockerungsmassnahmen. Was bedeutet dies wiederum für den Schiessbetrieb allgemein aber vor allem was bringen diese Lockerungen für unseren Verein?

Kurz und Bündig heisst dies, dass wir an unserem verkündeten Vorstandsentscheid vom 9. Mai 2020 leider weiter festhalten werden müssen. Es gibt in der Tat weitere Lockerungen, welche jedoch in unserem Verein ohne erheblichen Mehraufwand bzgl. Ressourcen wie auch Materiell uns so nicht weiterhelfen werden, da das erstellte Schutzkonzept vom SVTB nach wie vor 1:1 seine Gültigkeit hat. Trotzdem haben wir eine Lösung erarbeiten können, damit bereits am 11. Juli eine erste Trainingsstunde für aktive Schützinnen und Schützen besucht werden kann, für welche die am 15. August am Freundschaftsschiessen in Langenthal teilnehmen möchten, so dass die Möglichkeit bestehet, noch vor diesem Schiessanlass eine weitere Trainingsrunde absolvieren zu können. Die interessierten Schützinnen und Schützen müssen sich jedoch bei mir bis Ende Juni 2020 dafür anmelden, damit die notwendigen Ressourcen organisiert wie auch der Ablauf bzw. das Organisatorische «aufgegleist» werden kann.

Das aktualisierte Jahresprogramm mit dem Vermerk «Update 5» ist bereits auf der Homepage aufgeschaltet.

Die Lockerungen haben erfreulicherweise zur Folge, dass wiederum Wettkämpfe durchgeführt und neu terminiert und eingeplant werden können, jedoch nach wie vor unter Einhaltung der gegebenen Weisungen vom BAG. Diesbezüglich kann ich auch bereits weitere Neuigkeiten und Termine zu den diesjährigen Schiessanlässen verkünden.

  • Feldschiessen 2020: Werden auf Stufe der Kreisleitungen organisiert und durchgeführt. Schiessdaten und Zeiten können aus dem angepassten Jahresprogramm entnommen werden.
  • Feldstich: Kann bis 30. Sept geschossen werden bei jedem noch z.V. stehenden freien Training.
  • OP: Aus dem Jahresprogramm können die neu definierten OP Daten entnommen werden.
  • EWS: Muss vereinsintern durchgeführt werden und ist nicht mehr an die SGM gekoppelt. Der Vorstand hat entschieden, das EWS im 2020 nicht zu bestreiten.
  • SGM: Neu müssten die Qualifikationen mit 2 Heimrunden bis 3. Juli bestritten werden können. Somit hat der Vorstand auch hier entschieden die SGM im 2020 nicht zu bestreiten.
  • Amtscup: Wurde abgesagt.
  • 1. Augustschiessen in Schwarzhäusern: Wurde abgesagt.
  • Freundschaftsschiessen: Findet wie geplant am 15. August in Langenthal statt.
  • Jahresschiessen der Veteranen: Termine wurden angepasst und können aus dem Jahresprogramm entnommen werden.
  • Einzelmeisterschaft der Veteranen: Kann neu bis 15. September an einem freien Training in der Lengmatt geschossen werden.

Sollte sich wider Erwarten was anderes ergeben, werden ich zum gegebenen Zeitpunkt selbstverständlich wieder orientieren.

Bei Fragen oder Unklarheiten bitte ich um direkte Kontaktaufnahme.

Danke.

Nun wünsche ich euch ein tolles und erholsames Wochenende und bleibt schön brav gesund!

Freundliche Grüsse
Euer Präsident, Martin


09. Mai 2020 - Stufenweise wiederaufnahme vom Schiessbetrieb - Update 4

Es freut uns euch bekannt zu geben, dass wir ab Montag wieder schiessen dürfen unter strengster Einhaltung des vom Bund abgesegneten Schutzkonzeptes vom SSV. Es darf zwar bis auf weiteres «nur» trainiert werden und auch der Jungschützenkurs darf wieder fortgesetzt werden, jedoch ab dem 8. Juni – so die aktuelle Kommunikation auf Grund der aktuellen Coronasituation – dürften auch wieder vereinzelte Schiesswettkämpfe durchgeführt werden.

Nun ist es den Schützenvereinen überlassen wie sie das streng vorgegebene Schutzkonzept umsetzen können auf die entsprechenden eigenen Gegebenheiten der Lokalitäten und Infrastruktur.

Wir vom Vorstand haben uns am vergangenen Donnerstag, am frühen Abend, beraten. Sehr gefreut hat mich, dass wir ALLE anwesend gewesen sind. Einige Vorstandsmitglieder vor Ort in der Schützenstube und auch virtuell dazugeschaltet, natürlich unter der Einhaltung der gegebenen Weisungen vom BAG. Das war Premiere und hat recht gut funktioniert.

Dabei konnten wir vieles besprechen, uns austauschen über die vielen News im Schiesswesen aber vor allem über das «wie soll es im SVTB während dieser Zeit weitergehen». Es gab wirklich viel zu besprechen, denn das Schutzkonzept ist zwar klar und unmissverständlich geschrieben, aber bedarf doch sehr grossen Einschränkungen und einem nicht vernachlässigbaren Verwaltungsaufwand. Der Vorstand hat Entschieden und ist sich in allen Punkten zu 100% einig. Trotz allem stellt sich Vorstand dem grossen Verwaltungsaufwand (Personell, finanziell wie auch organisatorisch) und will die Schiesstätigkeiten wieder aufnehmen, jedoch in zwei Ausbaustufen und dieser sieht wie folgt aus:

  • Ab kommenden Montag darf der Jungschützenkurs an den noch zur verfügung stehenden Schiesstagen fortgesetzt werden (Start 16. Mai 2020).
  • Alle anderen Schützinnen und Schützen müssen sich noch bis Ende Juli gedulden und das Gewehr bei Fuss halten.
  • Gegen Ende Juli wird sich der Vorstand nochmals beraten um ab August den Schiessbetrieb wieder für alle freigeben zu können. Dies ist jedoch stark abhängig wie sich die Situation um COVID-19 entwickeln wird.

Wir vom Vorstand sind uns bewusst, dass diese Entscheidung nicht für alle Mitglieder die gewünschte und erwartete Entscheidung ist, wir jedoch der Meinung sind, dass diese spezielle und hoffentlich einmalige Situation unserem gemeinsamen Ziel den Nachwuchs zu fördern die genau richtige Entscheidung ist und wir den Hauptfokus im ersten Ausbauschritt genau darauf lenken können. Wird sich die Situation widererwarten schneller positiv entwickeln, werden wir sehr flexibel und situativ uns deren gegenüberstellen und uns neu beraten.

Ihr könnt euch eines sicher sein, wir vom Vorstand wollen für den Verein wie auch für die Schützinnen und Schützen nur das Beste und wir hoffen auf euer Verständnis und Akzeptanz unseres Entscheides.

Selbstverständlich halten wir euch alle jeweils zeitnah auf dem Laufenden.

Nun noch paar Worte zum Jahresprogramm und den geplanten Schiessanlässen.

  • Das Jahresprogramm ist angepasst mit dem Zusatzvermerk «Update 4» und kann über die Homepage runtergeladen werden.
  • Das eidg. Schützenfest wurde um ein Jahr verschoben, also Juni/Juli 2021. Die bereits angemeldeten Schützinnen und Schützen bleiben angemeldet. Die erhaltenen Rangeure sind nichtig und werden neu verteilt.
  • Das Feldschiessen wird durchgeführt auf Stufe der Kreisleitungen, also im 2020 durch die FS Schwarzhäusern. Sobald es News dazu gibt, werdet ihr darüber informiert.
  • Die Schiessplicht, also das OP, im 2020 ist aufgehoben, kann aber geschossen werden. D.h. die AdA’s müssen im 2020 nicht das OP schiessen kommen, jedoch aber dürfen sie dies freiwillig tun.
  • Der Amtscup nicht durchgeführt.
  • Das EWS wird ziemlich sicher stattfinden, jedoch ist noch unklar ob über die Kreisleitungen oder jeder Verein im eigenen Schützenhaus.
  • Die Jahreskonkurrenz behalten wird bei, ausser das Vereinsresultat vom eidg. Schützenfest wird gestrichen.

Es ist schwierig so viele Informationen z.T. schnelllebige Informationen rund um Corona und unserem gemeinsamen Hobby, alle in eine überschaubare Nachricht zu packen. Ich bin mir bewusst, dass mit diesem Schrieben eure noch offenen Fragen bestimmt nicht zu 100% geklärt sind. Dafür bitte um Entschuldigung und um Verständnis und appeliere darauf, dass ihr euch bei mir persönlich meldet damit wir dies individuell klären können und wenn mehrere die selben Fragen haben, ich selbstverständlich euch alle wieder darüber informieren werden.

Nun wünsche ich euch ein tolles und entspanntes Wochenende. Bleibt Gesund und schon bis bald.

Freundliche Grüsse
Euer Präsident, Martin


03. Mai 2020 - Wiederaufnahme vom Schiessbetrieb

Das Schiessen kann ab dem 11. Mai 2020 wieder aufgenommen werden. Das eingereichte Schutzkonzept vom SSV wurde vom Bund bewilligt. Unter Einhaltung sämtlicher Vorgaben im Schutzkonzept und der Hygienevorschriften vom BAG dürfen in einem ersten Schritt wieder Schiesstrainings durchgeführt werden. So auch darf der Jungschützenkurs wieder fortgeführt werden. In der nächsten Woche möchte der SSV für die Schützenvereine noch ein «entschlaktes» Schutzkonzept zur Verfügung stellen (nicht ein entschärftes). Sobald dies geschehen ist, werden wir uns im Vorstand beraten und schauen was dies für uns SVTBler für Konsequenzen hat und mit welchen zusätzlichen Massnahmen wir die bevorstehenden Schiesstrainings durchführen können. Nebst den uns seit Wochen bestens bekannten Schutzmassnahmen bzw. Hygienevorschriften vom BAG, wird es für die Trainings entsprechende Massnahmen geben, damit diese Bestimmt eingehalten werden können / müssen. Diese müssen von ALLEN zwingend eingehalten werden.

Sobald wir mehr wissen und wir einen «Schlachtplan» für uns SVTBler erstellt haben, werden wir euch das so schnell wie möglich wissen lassen. Bis dahin gilt es das Gewehr noch etwas bei Fuss zu haben und hoffe bereits jetzt schon euch bald wieder im Schützenhaus begrüssen zu dürfen, jedoch halt dann unter sehr speziellen Bedingungen.

News folgen demnächst.


17. April 2020 - Amtscup / EWS / SGM / OP

Allgemein: Jeglicher Schiessbetrieb und alle Vereinsaktivitäten werden bis Ende Mai 2020 eingestelt.

Der Amtscup ist bis auf weiters sisitert. Das Amtscupkomitee wird am 19.April entscheiden wie es weitergeht.

Das EWS / SGM sind bis jetzt noch nicht abgesagt worden. Sobald es News gibt von den Verbänden, werden diese weider entsprechend publiziert.

Die Schiessplicht 2020 (OP) ist sistiert. Falls der Schiessbetrieb wieder aufgenommen werden darf, können die OP's freiwillig geschossen werden. Ebenso wurde die Frist verlängert bis 30. September 2020.


13. April 2020 - Eidg. Schützenfest wird verschoben ins 2021

Das eidg. Schützenfest, welches von Mitte Juni bis Mitte Juli 2020 in Luzern stattfinden sollte, wird genau um ein Jahr verschoben.

2020 EidgSchuetzenfestLuzern logoVerschoben


19. März 2020 - Absage von weiteren Schiesstagen - Coronavirus - Update 2

Leider hat sich die Situation bzgl. Coronavirus nicht verbessert. Im Gegenteil und deswegen müssen bereits die nächsten Schiessanlässe abgesagt bzw. werden ersatzlos gestrichen:

  • 28. März 2020                   15:30-17:30                        Training / Amtscup / Jungschützenkurs
  • 04. April 2020                    15:30-17:30                        Vorschiessen EWS/GM / Jungschützenkurs
  • 15. April 2020                    18:00-19:30                        Training / Jungschützenkurs

Leider wurde auch der Ferienpass ersatzlos abgesagt und findet somit auch nicht am 6. März 2020 statt.

Der Amtscup ist vorläufig sistiert. Am 19. April 2020 wird vom Amtscupkomitee entschieden wie und überhaupt der Amtscup noch durchgeführt werden kann.

Der bevorstehende Anlass in der Lengmatt «Einzelwettschiessen und die regionalen Gruppenmeisterschaften» vom 24. und 25. April wurden «noch» nicht abgesagt.

Weitere Informationen werden folgen.


13. März 2020 - Absage von Schiesstagen - Coronavirus

Auf Grund der aktuellen Lage bzgl. Coronavirus und dem heutigen Entscheid vom Bundesrat, haben der Vize-Präsident (Franziska von Dach) und Präsident (Martin Brügger) vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg entschieden, dass die unmittelbar bevorstehenden Schiesstage von Morgen 14.3.2020 wie auch vom 18.3.2020 abzusagen. Diese Termine sind ersatzlos gestrichen. Somit ist ebenso der geplante erste Schiesstag der Jungschützen von Morgen 14.3.2020 abgesagt. Weitere Infos folgen zum gegebenen Zeitpunkt.
Danke für euer Verständnis.


04. März 2020 - Jahresprogramm für Kalender-Import verfügbar

Wie an der HV vorangekündigt, kann nun ab sofort, über unsere Homepage, das aktuelle Jahresprogramm in elektronischer Form heruntergeladen werden, womit unsere SVTB Termine in einem bevorzugten elektronischen Kalender importiert werden können (.ics Datei).


29. Februar 2020 - Erfolgreicher Start vom Jungschützenkurs

Beachtliche 10 Jungschützinnen und Jungschützen haben sich für den Jungschützenkurs 2020 angemeldet. Voller Stotz konnte die Jungschützenleiterin Franziska von Dach mit seinen Hilfsleitern Patrick Zingg und Samuel Heiniger am 29.2.2020, pünktlich um 9:00 Uhr, den Jungschützenkurs 2020 mit dem ersten Theorie-Block starten. Premiere in diesem Jahr war auch, dass die Theorie nicht nur durch Jungschützinnen und Jungschützen besucht wurden, sondern auch von aktiven Schützen, welche ihr Wissen auch aufbessern und aktualisieren konnten. Von der ersten Theorie konnten auch bereits die ersten Schnappschüsse eingefagen werden.

JSK2020


29. Februar 2020 - Frühlingsputz im Scheibenstand

Eine Woche vor dem ersten Schiesstag in der Lengmatt der Schiesssaison 2020 wurde der Scheibenstand mit 6 fleissigen Hellfern auf "Hochglanz" gebracht. Das viele Laub und diverse Verschmutzungen im Scheibenstand konnen eliminiert bzw. gereinigt werden. Ebenso wurden, wo es nötig war, die Pfähle der Absprerrvorrichtungen in Stand gestellt und die Zufahrtswege zu den Absperrposten wieder zugänglich gemacht, da die vielen Unwetter auch da das eine oder andere an Hindernissen über die Zufahrtswege gelegt hatte. Vielen Dank den fleissigen Helfern vom Schützenverein Thunstetten-Bützberg. Nun steht dem ersten Schiesstag vom 7. März 2020 nichts mehr im Wege.


15. Februar 2020 - 22. ordentliche Hauptversammlung

Pünktlich um 19:30 Uhr konnte der Präsident von Schützenverein Thunstetten-Bützberg - Martin Brügger - am 15. Februar 2020 die 22. ordentliche Hauptversammlung eröffnen. Diverse Traktanden konnten speditiv bearbeitet werden, diverse Anträge vom Vorstand wurden angenommen und unter den Ehrungen konnte der Präsident den Kurt Iseli, Ulrich Geissbühler, Peter Brügger und der Thomas Rickli ehren zu ihren erhaltenen Verdienstmedaillen, welche sie an der Delegiertenversammlung vom oberaargauischen Schiesssportverband feierlich entgegen nehmen konnten. Recht herzliche Gratulation!

Verdienstmedaille2020Gruppe    Verdienstmedaillen 2019 

Weiter konnte der Präsident sage und schreibe sechs neue angehende Vereinsmitglieder zur Mitgliedsaufnahme vorstellen, welche alle mit einem kräftigen Applaus der Versammlung im Schützenverein Thunstetten-Bützberg als neue Vereinsmitglieder aufgenommen wurden. Das tolle daran war zusätzlich, dass von den sechs neuen Vereinsmitglieder beachtliche vier davon ex Jungschützinnen und Jungschützen waren im 2019. Somit ist das Ziel vom Präsidenten bereits weider einen Schritt näher gerückt, dass der Verein einer Verjüngung unterzogen werden konnte. Recht herzliche Gratulation den sechs neuen Vereinsmitglieder!


02. Januar 2020 - Bärzelistagsschiessen in Schwarzhäusern

Schon beinahe traditionsgemäss, konnte auch in diesem frisch gestartetem Jahr, zum ersten Mal in Schwarzhäusern beim Bärzelistagsschiessen das Können unter Beweis gestellt werden. Dabei konnten sich von den sieben teilnehmenden, satte 3 Schützinnen und Schützen vom SVTB unter den ersten zehn rangierten platzieren. Von 40 möglichen Punkten erreichte Patrick Zingg mit dem Standardgewehr den 5. Rang mit 38 Punkten, Naëmi Brügger mit dem Sturmgewehr 90 den 6. Rang mit ebenfalls 38 Punkten und Martin Brügger mit dem Sturmgewehr 90 37 Punkte und durfte dabei noch den Platz 10 einnehmen. Aus der Rangliste können noch die Resultate der restlichen Schützinnen und Schützen entnommen werden.


01. Januar 2020 - Es guets Nöis 2020!

Wir wünschen allen Leserinnen und Leser ein gutes vor allem gesundes neues Jahr 2020 und allen Schützinnen und Schützen bereits jetzt schon tolle und erfolgreiche Schiesserfolge.

"Guet Schuss"!

Neujahr2020


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.